Donnerstag, 29. September 2016

La Wanda - verschmähte Liebe?

Eigentlich hat mich ja meine erste, unifarbene La Wanda anfangs total begeistert. Hier könnt ihr gucken: klick

Daher habe ich mir recht schnell diese zweite genäht.


Diesmal das Oberteil in 42, den Rockteil bei 44 belassen.

Trotzdem habe ich noch keine der beiden La Wandas getragen, obwohl ja nun die Temperaturen allmählich passend dafür werden.

Zum einen liegt es daran, dass ich noch kein Outfit (Strumpfhose/Leggins, Schuhe, Jacke.....) darum herum gebastelt habe.

Andererseits beschleicht mich das Gefühl, dass aus der La Wanda doch noch eine verschmähte Liebe werden könnte.

Irgendwie "flasht" sie mich beim Blick in den Spiegel nicht wirklich.

Ohne Bindegürtel ist sie mir zu sackig, mit Gürtel geht andererseits auch nicht.


Ich habe überlegt, ob ich auch den Rockteil verkleinern müsste, um mich wohler zu fühlen, finde aber, dass meine "Problem-"Zone Popo zumindest von hinten die aktuelle Weite schon braucht.


So weit zu meinen Beklemmungen bezüglich des Schnitts und der Passform.

Leider begeistert mich auch der Lillestoff-Jersey nicht und ich ärgere mich, dass ich da nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe. Ich liebe petrol. Aber ich mag kein senfgelb. Und auch die Kombi mit weiß ist nicht wirklich meins.

Auch die streng geometrische Ausrichtung des Musters mag ich nicht sehr gerne. Nur ist es ziemlich schwer, hochwertige Jerseys zu finden, bei denen die Muster nicht so akkurat ausgerichtet sind. Schade!


Mit der kleinen Stoffbrosche wollte ich noch einen Hingucker fürs Dekollete schaffen. Ihr wisst ja: Bei A-Figur (oder Birnenfigur) den Fokus immer schön nach oben lenken ;-)

Mal sehen, ob die La Wanda eine verschmähte Liebe bleibt oder im Laufe des Herbstes doch noch den Weg aus dem Schrank findet.

Sicherlich werden "wir" in unserer sympathischen Nähgruppe Größe 44+ beim großen sozialen Netzwerk noch viel über dieses Schnittmuster diskutieren.
Du trägst und nähst auch ab Größe 44 und wärst gerne dabei? Super - ich freu mich auf dich!

Schnittmuster: La Wanda von Schnittgeflüster zum Kleid verlängert
Größe: Oben 42, Rockteil 44
verlinkt zu: rums



Donnerstag, 22. September 2016

Ich hab nen Schatz gefunden: Wickeljacke Oland

Wie viele von euch wahrscheinlich auch, muss ich mich ungeheuerlich beherrschen, nicht ganze Monatslöhne für Stoffe und Schnittmuster auszugeben.

Und trotzdem schlummert hier so vieles, was aufs Ausprobieren bzw. Vernähen wartet.

Eines der Schnittmuster, das seit fast einem Jahr nahezu unbeachtet in der Schnittmuster-Kiste schlummerte, war die Wickel-Jacke Oland von Farbenmix.


Da kam mir der großzügige Rest meines Ira-Cardigans gerade recht.


Statt eines Jersey-Schrägbands habe ich mit einem Gummiband mit Zierkante genäht und zum Binden ein schwarzes Samtband von ca 1 cm Breite gewählt.


Ich liebe das Ergebnis und trage die Jacke rauf und runter! Eine zweite wartet bereits auf ihre Fertigstellung.


Was für ein Schätzchen ist dieser Schnitt!? Der hätte echt nicht mehr länger schlummern dürfen!


Bindebändchen einfädeln ist etwas frickelig, wenn man sich eigentlich sehr sehr schnell mitten in der Fußgängerzone umziehen möchte ;-)

Und welche Schnittmuster-Schätzchen schlummern bei euch so im Vorrat? Seht doch mal wieder nach!

Schnittmuster: Wickel-Jacke Oland von Farbenmix
Größe: L (ohne Veränderungen)
Stoff: Viskosejersey über superstoffe
verlinkt: Rums und auch gezeigt in meiner Nähgruppe "Nähtreff Größe 44+" beim großen sozialen Netzwerk.

Donnerstag, 15. September 2016

Cardigan Ira #2 Bewährtes und Neues!

Never change a running pattern!

Es soll ja tatsächlich Nähinfizierte geben, die niemals einen Schnitt zweimal vernähen. Ich dagegen freue mich tierisch, wenn ich einen finde, was tatsächlich für mich funktioniert!

Daher zeige ich euch heute - trotz der hochsommerlichen Temperaturen - einen weiteren Cardigan, nämlich meine zweite Ira von Erbsünde.


Meine erste könnt ihr hier *klick* bewundern und zudem nachlesen, was ich verändert habe.


Ja, ich bin ein Mensch, der gerne auf Bewährtes zurückgreift und so dürft ihr durchaus mit weiteren Iras rechnen.


Und ihr? Gehört ihr auch zu den überzeugten Wiederholungstätern?


Last but not least:

Meine wunderschönen neuen Fotos verdanke ich einem ganz unerwarteten Geschenk in meinem Leben -

nämlich dem unfassbaren Glück, DEM einen Menschen begegnet zu sein, dem nicht nur mein Herz ohne Zögern zugeflogen ist,

sondern der mich seit einigen Wochen täglich mit Liebe, Zuneigung, Zärtlichkeit, Geborgenheit, Respekt, Vertrauen beschenkt

und mich bei allem unterstützt was ich tue, so auch bei diesem Blog!

Mein Schatz, du bist das Beste, was mir je passiert ist! Ich liebe Dich!



Und mit diesen tollen Neuigkeiten geht es nun ab zu einem späten Rums.

Donnerstag, 8. September 2016

Ella von Pattydoo als Sommerkleid

Und manchmal hüpft einem etwas von der Nähmaschine, das den Weg von der Wäsche in den Schrank höchst selten schafft.

So erging es mir in diesem Sommer mit dieser "Ella" von Pattydoo, bei der ich die Ärmel einfach weg gelassen habe.


Knallig rote Hibiskusblüten auf Weiß - dieser Schnäppchen-Viskosejersey vom Stoffmarkt (6 €/m) hätte keine bessere Bestimmung finden können.

Und so wurde dieses Kleid eines der meist getragenen Kleidungsstücke dieses Sommers:


Die wenig wirklich heißen Tage ließen sich darin bestens aushalten und auch abends, kombiniert mit Absätzen und Jeans-Jacke war diese Ella bereits unterwegs.


Schnittmuster: Jersey-Kleid Ella von Pattydoo
Größe: 44 um 8 cm verlängert
verlinkt zu: Rums (Rundumsweib.blogspot)

Mittwoch, 7. September 2016

Im Cardigan-Fieber

Ich liebe Cardigans - immer schon!

Was eignet sich besser dazu, ein paar ungeliebte Röllchen zu verbergen?

Der aktuellen Wetterlage kommt der Zwiebellook natürlich zusätzlich entgegen: Schnell mal rein geschlüpft, wenn es doch zu kühl wird, ansonsten mit wenigen Handgriffen von sich geworfen.

So kommt es, dass ich heute meinen Cardigan Ira von Erbsünde noch vor meinen Sommerkleidern poste. Die Gelegenheit zum Fotografieren am Wochenende war zu verlockend - das Wetter für ärmellose Sommerkleider jedoch zu kühl.

Ihr werdet es mir nachsehen.


Ich liebe schmale Jeans - jedoch immer nur mit etwas Kaschierendem darüber. Mit meinem dominanten Po und den ausgeprägten Hüften (typische A-Figur), kann ich in diesem Look allerbestens leben.

Das Schnittmuster habe ich - übervorsichtig wie immer - um 8 cm verlängert, denn meine breiteste Stelle sitzt sehr tief und viele Cardigan-Schnittmuster enden bei mir leider exakt an der ungünstigsten Stelle. Vor allem und ausgerechnet am Po!


Genäht habe ich aus Viskosejersey in einer meiner absoluten Lieblingsfarben. Ein schöner Farbklecks zu meinen heiß geliebten schwarzen Hosen, wie ich finde.


Die Säume habe ich mit einem "falschen" Rollsaum versäubert (kleiner Zickzackstich der Nähmaschine und beim Nähen ein wenig gezogen). Ich mag es!


Zwei weitere Ira Cardigans sind bereits fertig und werden demnächst genäht. Der Schnitt entspricht mit den flatterigen Vorderteilen genau meinem Geschmack und ist wirklich ultraschnell und einfach genäht.

Schnitt: Cardigan Ira von Erbsünde
Größe: 42 verlängert um 8 cm
Stoff: Viskosejersey
verlinkt zu: Memademittwoch

Donnerstag, 1. September 2016

Frau Liese #2

Auch wenn es in den letzten Wochen ein wenig ruhig geworden ist auf meinem Blog, so stand doch die Nähmaschine nicht ganz still.

Einiges ist entstanden, nichts davon aber noch abgelichtet.

Nur diese "Frau Liese" habe ich noch nicht gezeigt. Na, da wird's aber Zeit ;-)


Und mit diesem kleinen, eher bescheidenen Post reihe ich mich unter die Nähbienen beim heutigen Rums ein.

Schnittmuster: Frau Liese von Fritzi/Schnittreif
Größe: XL