Direkt zum Hauptbereich

Posts

Time to say goodbye

Time to say goodbye - Dieser Blog geht in Kürze offline!

Die Beiträge des Zweitblogs www.malangedacht.blogspot.de wandern ab und können als Gastbeiträge auf dem Blog der Autorin  Monika Celik (Kaltes Herz) nachgelesen werden.

Ich bedanke mich für eure Treue!

Bildquelle: Pixabay
Letzte Posts

Jolie von TinaLisa - ein optimaler Herbstschnitt!

Schnittmuster: "Jolie" (Shirt und Kleid) von TinaLisa Schnittdesign
Größe: 44
Wer dem Nähvirus verfallen ist, der kennt das ganz bestimmt:

Kaum gibt es bei einem oder gar mehreren Schnittmusterherstellern eine Rabatt-Aktion, schlägt man völlig ungehemmt zu und schon bald "schlummern" derart viele attraktive Schnittmuster auf dem Rechner, dass man (frau) gar nicht mehr weiß, wo man anfangen soll?

Dann präsentieren fleißige Probenäherinnen in den Nähgruppen die neuesten Schnitt "ihrer" Herstellerinnen und schon wieder ist man so schockverliebt, dass man nicht widerstehen kann.

So ging es mir letztes Jahr mit der "Jolie" von TinaLisa Schnittdesign und seitdem schlummerte dieser wunderschöne Schnitt mit dem auffälligen Kragen auf meiner Festplatte.


Nun endlich, am Ende dieses Jahrhundertsommers, wenn einen die ersten herbstlichen Temperaturen treffen wie ein Schlag, habe ich mich darauf besonnen, dass die Zeit für die ärmellosen Kleider nun wohl schn…

Ella zeigt Herz

Schnittmuster: Ella von Pattydoo mit Herzausschnitt
Größe: 44
Änderungen: verlängert um 8 cm (Körperhöhe 168 cm)

Was für ein Wahnsinns-Frühsommer!
Ich schwitze - genauso wie ihr wahrscheinlich gerade.
Bei diesen Temperaturen gibt es für mich nichts Schöneres, als gleich morgens ein luftiges Kleid anzuziehen:

So lassen sich die momentanen Temperaturen wirklich aushalten.
Ella von Pattydoo ist und bleibt - dank seiner Wandelbarkeit - einer meiner absoluten Lieblingsschnitte.
Der Herzausschnitt zaubert ein schönes Dekolleté, der weite Rock ist luftig und verzeiht das eine oder andere Pfund extra.
Und über ernsthaftere Themen blogge ich auch weiterhin auf
"Malangedacht".
Bis bald Eure Quintilia

verlinkt zu: Afterworksewing - schaut doch mal vorbei!

Meine erste Nesteldecke für Männer

Wie in meinem letzten Post möchte ich euch heute eine Demenz-Decke zeigen - diesmal eher für Männer konzipiert.

Ich freue mich riesig darauf, sie schon morgen auf der Demenz-Station, auf der auch meine Mutter inzwischen lebt, abgeben zu können.

Wie wird sie wohl ankommen? Wird sie angenommen werden?


Für mich sind es schöne Recycling-Projekte, bei denen so manches eine neue Verwendung finden kann. Hier zum Beispiel die Tasche einer abgetragenen Jeans.

Die "Spielzeuge", wie hier der Steckverschluss und der  Reißverschluss aus einer alten Bauchtasche werden auf Stoffquadraten mit einem Maß von 20 cm x 20 cm aufgenäht.
Finden unruhige Hände hier Beschäftigung?
An einer stabilen Kordel lassen sich die alten Nähmaschinen-Spulen hin- und herschieben.
So eine abgetragene Hose gibt einiges her!
Die Knopfleiste kann geöffnet werden. Das blaue Cord-Herz ist mit Bratschlauch "unterfüttert" und knistert daher beim Anfassen.
Ein dickes Reststück Kordel kann verknotet, geschlunge…

Nestel-Decken für Demenz-Kranke

Bei einem Besuch in der geschlossenen Abteilung einer Geronto-Psychiatrie ist mir aufgefallen, wie viele Patienten mit einer fortgeschrittenen Demenz-Erkrankung extrem unter motorischer Unruhe leiden:

Selbst diejenigen, die an den Rollstuhl gefesselt sind und nicht mehr aufstehen können, streben oft pausenlos nach "Bewegung". Die Hände sind permanent unruhig, suchen rastlos nach Dingen, die sich greifen lassen, nesteln an der eigenen Kleidung und schlimmstenfalls gar an Zugängen oder Pflastern, die eigentlich ja in Ruhe gelassen werden sollten.


Da fiel mir ein, dass ich zufällig irgendwo im Netz einmal so genannte Nestel-Decken für Demenzkranke gesehen hatte und beschloss, dass das meine liebevollen kleinen Nähprojekte für Zwischendurch werden sollen.



Wie bei jeder anderen Nähbegeisterten auch, türmen sich bei mir ohnehin seit langem unendlich viele Stoff- und Materialreste. Nun finden diese eine neue, sinnvolle Bestimmung:

Ich schneide zunächst Webware-Stoffreste auf ein M…

Herbstliche "Ella" aus French Terry

Schnittmuster: Ella von Pattydoo
Größe: 44
Änderungen: Rockteil um 8 cm verlängert (Körperhöhe 168 cm), Ärmel auf 3/4 gekürzt
verlinkt zu: Rums

Ganz super im Herbst tragen lässt sich auch meine Ella aus French Terry (Sommersweat) mit Dreiviertelärmeln.
Sie fällt auch mit dem dickeren Material noch schön. Wenn es kälter wird, kombiniere ich sie mit Stiefeln und einem kurzen Jäckchen. So muss ich auch in der kälteren Jahreszeit nicht auf Kleider verzichten.

Bis bald
Eure Quintilia

PS: 
Du steckst gerade in einer Beziehung, die dir alles andere als gut tut und schaffst es nicht, dich zu trennen? Oder du kennst jemandem, dem es genauso geht? Hier mein Lesetipp für Betroffene:

Warum wir uns eher in die Falschen statt die richtigen verlieben


Wenn man es immer wieder trägt, hat man alles richtig gemacht!

Schnittmuster: Ella von Pattydoo
Größe: 44
Änderungen: verlängert um 8 cm (Körperhöhe 168 cm)


Diese "Ella" von Pattydoo ist eine meiner wenigen langärmeligen, die ich jemals genäht habe.
Das liegt daran, weil ich in der kälteren Jahreszeit oft viel zu "verfroren" für Kleider bin.
Heute ging's gerade so mit den Temperaturen und daher kam die Ella mal wieder aus dem Schrank und zum http://rundumsweib.blogspot.de/.


Ansonsten verbringe ich aktuell meine Freizeit eher am Computer als an der Nähmaschine. Ich blogge nebenbei hier über das Thema "destruktive Beziehungen" und die emotionale Abhängigkeit von "toxischen Menschen". Vielleicht interessiert euch das Thema auch oder ihr könnt den Link an eine Betroffene weitergeben:

Warum wir uns eher in die Falschen statt die Richtigen verlieben


Bis gleich bei www.malangedacht.blogspot.de

Eure Quintilia